Was ist “Mikrobiom” ?

Wichtige Begriffe zum Thema Mikrobiom:

  • Das „Mikrobiom“ ist ein Überbegriff. Dazu gehört eine Gruppe von kleinen Organismen (Mikroorganismen), die man mit bloßem Auge nicht erkennen kann und die in einer bestimmten Umgebung leben (zum Beispiel im menschlichen Darm, in einem Apfel und so weiter). Auch der Ort, an dem sie leben und alles, was sie produzieren, gehört zum Mikrobiom. Somit ist das Mikrobiom die Gesamtheit aller Mikroorganismen eines Organismus oder Umgebung samt ihrem Habitat.
    Ein Beispiel: das Apfelmikrobiom beinhaltet alle (und zwar, bis zu 100 Millionen!) winzig kleinen Lebewesen, die im und auf dem Apfel leben.
  • Die Mikroorganismen oder Mikroben sind lebende Organismen, die zu klein sind, um sie mit dem bloßen Auge erkennen zu können (Sie sind kleiner als ein Tausendstel eines Millimeters!).
    Die bekanntesten Mikroorganismen sind die Bakterien. Es gehören aber auch die Schimmelpilze, Algen, Archeen und Protisten dazu.
  • Die in und auf uns lebende Mikroorganismen spielen eine wichtige Rolle in Verdauung, Krankheiten (sowie Erregung als auch Bekämpfung), Immunität und sogar Psyche. Deswegen sind wir von unserem Mikrobiom untrennbar. Das gleiche gilt für alle mehrzelligen Lebewesen, wie Tiere, Insekten und Pflanzen. Aus diesem Grund ist ein neuer Begriff entstanden: “Holobiont”: Der Holobiont ist ein biologisches System, das aus einem eukaryoten Wirtsorganismus und einer Mehrzahl mit diesem eng zusammenlebenden Mikroorganismen besteht. Somit, ist jeder Mensch zusammen mit all seinen Mikroorganismen ein Holobiont.